[Rezension] Sandra Hörger - Zwischen Liebe und Leid (Sublevel #1)

Sonntag, 13. August 2017

©Impress
Autor: Sandra Hörger
Titel: Zwischen Liebe und Leid
Reihe: Sublevel 1
Einband: ebook
Preis: 3,99€
Seitenzahl: 318
Verlag: Impress
Infos: *hier*
Leseprobe: *hier*
Kaufen: *hier*
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

Lange hat Sunrise Garcia auf den Tag gewartet, der ihr Leben für immer verändern wird. Als sogenannte Hoffnungsträgerin steht sie kurz davor, sich einen Platz in der Oberschicht zu sichern. Ihr einziges Ziel: einen guten Beruf auszuüben und genug Geld zu verdienen, um ihre Familie aus der Armut des Sublevels, dem untersten Stockwerk des Raumschiffes, zu retten. Doch als sie dem Präsidentensohn Corvin Corvus begegnet, kann sie nur noch an seine sturmgrauen Augen denken. Aber Sunrise ist es verboten, ihren Gefühlen nachzugeben. Immerhin hängt die Zukunft ihrer gesamten Familie davon ab, dass sie einen kühlen Kopf bewahrt…
(Quelle: Impress)
Meinung

Ach du meine Güte, was ist das bitte für ein Buch???
Kennt ihr das, wenn ihr eure Gedanken über eine Geschichte nicht in Worte packen könnt? Wenn euer Herz überquillt vor Gefühlen und ihr nicht wisst vohin damit? Wenn es im Bauch kribbelt? Ja, dann ist man buchverliebt! Und genau so ging es mir bei „Zwischen Liebe und Leid“. Dieses Buch hat mich derart mitgerissen und berührt, das ist irre. Ich kann das gar nicht beschreiben, was genau mich so bewegt hat, aber die Story ist einfach fantastisch! Sie ist neu und innovativ und so super spannend! Sie zeigt altbekanntes neu verpackt und mit vielen neuen Ideen.
Und auch die Protagonisten konnten mich sehr begeistern. Rise ist eine so starke Persönlichkeit, die genau weiß, was sie will! Ich mag an ihr, dass sie an ihren Prinzipien festhält und nicht alles sofort fallenlässt, nur weil sie einem Mann begegnet! Sie denkt immr nur an das Wohl ihrer Familie und stellt sich selbst die ganze Zeit zurück. Das finde ich bewunderswert.

Auch Corvin ist ein toller Protagonist. Er ist willensstark und trotzdem sympathisch und liebenswert. Auch er weiß ganz genau, was er will und möchte sein Leben nicht von anderen Leuten bestimmen lassen.

Und wisst ihr, was mich noch begeistert hat? Sandra Hörgers Art zu schreiben! Sie hat einen ganz tollen Schreibstil und ungewöhnliche Ideen, die Sprache zu nutzen. Sie beschreibt selbst ganz einfache Dinge so toll, dass man durch die Seiten fliegt. Sie spielt mit der Sprache, gibt den Bewohnern der Raumstation sogar eine eigene. Die Idee fand ich mal richtig genial! Die Oberschicht nutzt das Lateinische und die SUBLevler habe ihren ganz eigenen Slang bekommen. Super Einfall, toll umgesetzt!

Ein weiterer positiver Aspekt des Buches ist für mich, dass der Schwerpunkt der Story NICHT auf die Liebesgeschichte gelegt wird. Klar, es gibt diese Anziehung zwischen den Beiden, aber trotzdem nimmt ihre Lovestory nicht zu viel Platz ein und das ganze Drumherum wird toll erzählt. So rutscht der eigentliche Fantasy-Sci-Fi-Aspekt nie zu weit in den Hintergrund. Und gerade das hat mich auch so begeistert. Ich musste nicht seitenweise Geschmalze lesen, sondern durfte eine fantastisch ausgearbeitete Science-Fiction-Welt erleben!


Nun kann ich es kaum erwarten, bis Band zwei erscheint, denn natürlich würde ich am Liebsten sofort weiterlesen!  

Fazit

"Zwischen Liebe und Leid" hat mich unfassbar begeistert und wartet mit einer für mich ganz neuen Idee auf. Die Protagonisten sind fantastisch und der Stil der Autorin einfach der Wahnsinn. Absolute Leseempfehlung von mir!

Bewertung

5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)