[Rezension] Megan Erickson - Dirty Talk, Ivy&Brent

Mittwoch, 12. Juli 2017

©Ullstein
Autor: Megan Erickson
Reihe: Mechanics of Love #2
Titel: Dirty Talk, Ivy&Brent
Originaltitel: Dirty Talk
Einband: Taschenbuch (ab August 2017) oder ebook 
Preis: 9,99€ bzw. 8,99€  
Seitenzahl: 304
 Übersetzer: Sybille Uplegger
 Verlag: Ullstein
Infos: *hier* 
Kaufen: *hier*
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

Brent Payton arbeitet hart und will am Abend seinen Spaß haben. Sein Ruf als Player eilt ihm stets voraus. Dabei steckt hinter der Fassade des Draufgängers viel mehr. Nur dass das niemand sieht. Bis Ivy plötzlich in der Tür steht, mit ihren wallenden Haaren und großen braunen Augen. Und weil sie die Schwester seiner neuen Kollegin in der Autowerkstatt ist, darf zwischen den beiden eigentlich nichts laufen. Das führt natürlich dazu, dass Brent sie nur noch mehr will. Doch Ivy hat den Männern abgeschworen. Zu oft und zu lange bestimmte ein Mann ihr Leben - und das ihrer kleinen Tochter Violet. Damit ist jetzt Schluss, sie steht auf eigenen Beinen. So weit, so gut. Bis sie bei einem Besuch in der Werkstatt Brent trifft. Und plötzlich möchte sie all ihre Prinzipien über Board werfen ...
(Quelle: Ullstein)
Meinung

Oh man, ihr glaubt nicht, wie sehr ich mich auf dieses Buch gefreut habe! Schon im ersten Band mochte ich Brent sehr, auch wenn er da ja keine Hauptrolle gespielt hatte. Aber ich wusste ganz genau, dass so viel mehr in ihm steckt und es war so wundervoll, seine Story zu lesen!
Das Buch hat mich, wie Band eins auch schon, wieder total mitgerissen und ich habe mich in der Geschichte sofort wieder wie zu Hause gefühlt. Es war wie heimkommen! Die Protagonisten sind alle einfach nur wundervoll und man muss sie einfach gern haben! Wie gesagt, Brent liebe ich abgöttisch und auch Ivy mag ich sehr. Die beiden zusammen sind einfach sehr süß. Und heiß! Und auch all die anderen Charaktere rund um die Payton Familie sind noch immer toll.

Vom Stil her ist das Buch wieder gewohnt locker und leicht geschrieben und die Sprache ist sehr offenherzig und direkt. Man darf keine Scheu vor Sexszenen und derber Wortwahl haben, wenn man dieses Buch liest. Aber ich finde, diese Sprache passt einfach zum Buch und gehört zur Story dazu.

Die Story an sich ist nicht ganz so dramatisch wie die im ersten Teil, aber trotzdem hat sie mich mitgerissen und ich habe sie sehr gerne gelesen.

Nun hoffe ich sehr, dass auch der dritte Teil der Reihe noch übersetzt wird, denn es wäre wundervoll auch noch Alex' Story lesen zu dürfen.

Fazit

Auch mit "Dirty Talk" konnte mich Megan Erickson wieder komplett überzeugen. Die Protagonisten sind einfach so liebenswert!

Bewertung

5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)