[Rezension] J.A. Konrath - Das Angstexperiment

Dienstag, 4. Juli 2017


Autor: J.A. Konrath
Titel: Das Angstexperiment
Einband: ebook oder Taschenbuch
Preis: 4,99€ bzw. 9,99€
Seitenzahl: 320
Übersetzer: Kerstin Fricke
Verlag: Amazon Crossing
Infos: *hier*
Kaufen: *hier*
Bewertung: 2 von 5 Punkten

Inhalt

Eine Gruppe Freiwilliger soll eine Nacht im sagenumwobenen Butler-Haus verbringen und dafür eine Million Dollar kassieren. Ein Experiment zur Überwindung der eigenen Angst wird dort stattfinden. Doch werden alle Teilnehmer diese eine Nacht überleben?

Meinung

Tja, von diesem Buch bin ich mal ziemlich enttäuscht.
Der Klappentext ließ mich auf eine richtig spannende Story mit Gruselfaktor hoffen und nach dem Prolog war ich richtig guter Dinge. 
Doch tatsächlich war dieser Prolog in der gesamten ersten Hälfte des Buches das Einzige, das spannend war. Danach passiert überhaupt nichts mehr. Es werden ewig lange die diversen Protagonisten eingeführt und vorgestellt und bis sie dann mal am Ort des Geschehens ankommen ist das Buch schon halb durch. Es zieht sich alles wie Kaugummi und ist noch dazu sehr uninteressant. Zum Ende hin, als endlich alle Personen am Ort des Experiments ankommen, wird es zumindest noch ein klein wenig spannend, aber auch da habe ich viel mehr erwartet. 
Ich bin manchmal ein echt schissiger Leser und ich dachte wirklich, dass mich dieses Buch an meine Grenzen bringt. Aber Fehlanzeige. Ich war nicht mal ansatzweise gegruselt oder so. Schade.
Außerdem waren mir auch die Protagonisten allesamt zu flach und trotz der ewig langen Einführung konnte ich mich mit niemandem wirklich anfreunden. So hat mich die Story einfach kalt gelassen. 

Fazit

Zu wenig Spannung, kein Gruselfaktor und uninteressante Charaktere: Für mich ist dieses Buch leider eine Enttäuschung.

Bewertung

2 von 5 Punkten


Vielen Dank

Mein Dank geht an den Verlag *Amazon Crossing*, der mir das ebook über Netgalley zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)