[Rezension] Erin Watt - Paper Princess (The Royals #1)

Mittwoch, 15. Februar 2017

©Piper
Autor: Erin Watt
Titel: Paper Princess (#1)
Originaltitel: Paper Princess
Einband: Taschenbuch oder ebook 
Preis: 12,99€ bzw. 9,99€  
Seitenzahl: 384
 Übersetzer: Lene Kubis
 Verlag: Piper
Infos: *hier* 
Kaufen: *hier*
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

Nachdem Elles Mutter gestorben ist, taucht ein millionenschwerer Mann in ihrem Leben auf, der behauptet, ihr Vormund zu sein. Er nimmt sie bei sich auf und von nun an muss sich Elle mit seinen fünf Söhnen rumschlagen, die sie nicht gerade freundlich aufnehmen... Und noch dazu alle unverschämt gut aussehen...

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut, es sieht wunderschön aus und hat mich sofort angesprochen. Im Gegensatz zum Klappentext! ;)

Meinung

Dies wird eine Rezension zu einem Buch, was mich wirklich überrascht hat. Im positiven Sinne.
Ich habe "Paper Princess" quasi gerade erst aus der Hand gelegt und muss sofort mal meine Gedanken aufschreiben.
Ich bin ganz ehrlich. Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, da dachte ich einfach nur: "Oh no, übertriebener geht ja gar nicht!" Ich dachte, diese Story ist furchtbar oberflächlich und nervig, doch ich wurde definitiv eines Besseren belehrt!
Als ich das Buch gestern Abend angefangen habe, habe ich nicht viel erwartet. Ich wollte einfach mal reinlesen, um zu schauen, was wir da demnächst so im Laden stehen haben xD
Doch dann wollte ich meinen Reader gar nicht mehr aus der Hand legen und habe tatsächlich noch fast die Hälfte gelesen. Heute in der Mittagspause habe ich sofort weitergelesen und die letzten Seiten habe ich soeben verschlungen. Die Story ist schon recht übersichtlich, man kann sich denken, was so passieren wird und es gibt auch eine ganze Menge "Reiche Leute Drama". Aber die Charaktere waren wirklich toll, das hatte ich so nicht erwartet. Ich bin davon ausgegangen, dass das Buch massenhaft schwerreiche, verwöhnte, klischeebehaftete Möchtegern-Machos beinhaltet, doch Reed und Co. sind wider Erwarten unglaublich sympathisch. Die fünf Brüder sind mir recht schnell ans Herz gewachsen, wobei man Reed und Easton am Besten kennenlernt. Und die beiden sind nach einer Weile wirklich einfach so in mein Herz gekrochen. Und auch Ella mochte ich mit der Zeit echt gern, denn sie ist ein starkes Mädel, das ganz genau weiß, was sie will.
Und auch der Verlauf der Story hat mich, auch wenn sie teilweise etwas vorhersehbar war, positiv überrascht und überzeugt. Es ist eine gute Mischung aus Drama, Intrigen, fiesen Zicken und zarten Gefühlen. Richtig toll.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen. Es hat mich wirklich mitgerissen und ich hab ein Kapitel nach dem anderen gelesen. Ich fange schon an, mich zu wiederholen, aber ich bin echt begeistert. Ich finde es klasse, wenn mich mein erster Eindruck trügt und mich ein Buch unter so schweren Voraussetzungen überzeugen kann.

Fazit

"Paper Princess" hat mich unglaublich überrascht und sehr begeistert. Nun kann ich es kaum erwarten, die Fortsetzungen zu lesen.

Bewertung

5 von 5 Punkten

Die Reihe

Band 1 ebook bereits erschienen, TB im März | Band 2 erscheint im April | Band 3 erscheint im Mai

1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch anders als du als relativ schwach empfunden. Meiner Meinung nach war vor allem das Ende nicht besonders und auch an den Charakteren musste ich einiges aussetzen. Falls sich mal eine andere Meinung interessiert schau doch mal bei meiner Rezension vorbei: https://buecherfieber.blogspot.de/2017/03/paper-princess-erin-watt.html

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)