[Rezension] Julia K. Stein - Leda&Silas1, Regenbogenzeit

Montag, 11. Januar 2016

©Impress
Autor: Julia K.Stein
Reihe: Leda&Silas 1
Titel: Regenbogenzeit
Einband: ebook
Preis: 3,99€
Seitenzahl: 230
Verlag: Impress
Infos: *hier*
Leseprobe: *hier* 
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt

Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas…
(Quelle: Impress)

Cover

Das Cover mag ich richtig gerne. Es passt super zur Story und sieht zudem noch schön aus.

Meinung

Das Cover und der Klappentext haben mich unglaublich gespannt auf das Buch gemacht. Beides hat mich total angesprochen und ich konnte es nicht erwarten, das Buch anzufangen.
Und kaum hatte ich es angefangen, schon war es schon wieder durchgelesen.
Die Story ist richtig spannend und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich musste unbedingt so schnell wie möglich wissen, was da los ist. Leda war mir sofort sympathisch und ich habe die Zeit an ihrer Seite sehr genossen. Ich habe so mit ihr mitgefiebert und gehofft, dass sie Antworten auf ihre Fragen findet. Und auch Silas ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen, er ist so ein typischer Roman-Kerl, den man einfach mögen muss! ;)
Es gab aber auch Charaktere, die ich absolut nicht mochte und denen ich gar nicht vertraut habe. Damian war so einer. Er war mir von Anfang an total unsympathisch. Und bei Joanna wusste ich auch nicht so recht, was ich von ihr halten soll, sie war mir etwas suspekt. Aber auch solche Personen braucht man ja in einer Geschichte.
So hat mir die Story richtig viel Spaß gemacht und mich sehr gut unterhalten. Schade nur, dass sie so schnell vorbei war. Sie ließ sich einfach zu gut lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht zu lesen.
Ich freue mich schon jetzt auf weitere Geschichten mit Leda und Silas!
Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings dann noch. Es gab einige Rechtschreibfehler im Buch und an einer Stelle sogar einen falschen Namen bzw. vielleicht auch einen durch einen Schreibfehler verursachten falschen Namen (Johanna statt Joanna). Das ist immer sehr ärgerlich, für den Autoren aber sicherlich mehr als für den Leser. Auch wenn das nur Kleinigkeiten sind, so stören sie mich aber doch.

Fazit

"Regenbogenzeit" ist ein toller Reihenauftakt mit liebenswerten Charakteren, der mir sehr gut gefallen hat.

Bewertung

4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)