[Rezension] Brian Staveley - Thron in Flammen (2)

Donnerstag, 10. Dezember 2015

ACHTUNG! DIES IST EIN ZWEITER TEIL, DARUM KANN DIE REZENSION SPOILER ENTHALTEN!!

©Heyne
Autor: Brian Staveley
Reihe: Chronicle of the Unhewn Throne 2
Titel: Thron in Flammen
Einband: Paperback oder ebook
Preis: 14,99€ bzw. 11,99€
Seitenzahl: 975
Übersetzer: Michael Siefener
Verlag: Heyne
Infos: *hier*
Leseprobe: *hier* 
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

Seit sie herausgefunden hat, wer ihren Vater ermordet hat, ist Adare – die Tochter des annurischen Kaisers Sanlitun – auf der Flucht, der Unbehauene Thron ist ihren Feinden in die Hände gefallen. Gleichzeitig verfolgen Adares Brüder, Valyn und Kaden, ihre eigenen Pläne: Valyn geht ein Bündnis mit den verfeindeten Barbarenhorden aus dem Norden ein, und Kaden wandelt auf uralten magischen Pfaden, um das Geheimnis zu ergründen, das Annur seit Jahrhunderten vor dem Bösen beschützt. Ein Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt ...
(Quelle: Heyne)


Cover

Wie auch schon das Cover vom ersten Teil, gefällt mir auch dieses wieder unglaublich gut. Es passt zu einem Fantasyroman und spricht mich total an.

Meinung

Der erste Tel dieser Reihe (Der verlorene Thron) hat mir schon richtig gut gefallen und ich war total gespannt auf die Fortsetzung. Auch "Thron in Flammen" ist wieder ein sehr umfangreicher Wälzer mit knapp unter 1000 Seiten. Das schockt mich ja erst immer, wenn Bücher so dick sind, aber die Sorgen waren hier ganz unbegründet! ^^ Zwar habe ich für's Lesen tatsächlich einige Zeit gebraucht, aber das lag eher daran, dass ich wenig Zeit hatte und nicht an der Story. Diese war nämlich richtig spannend. Sie setzt die Geschichte aus Band eins super fort und ich klebte richtig im Buch fest. Die Charaktere sind immer noch total wundervoll und ich habe sie alle sehr lieb gewonnen. Man trifft in der Story sowohl auf alte Bekannte, als auch auf ganz neue Charaktere. Toll.
So hat es mir unglaublich viel Spaß gemacht sie alle durch die Geschichte zu begleiten und ihren Werdegang zu verfolgen. Ich habe mit ihnen gezittert, gebangt und auch geweint.
Dadurch, dass die Charaktere auch hier wieder über das ganze Königreich verstreut sind, hat man verschiedene Handlungsorte, an denen auch immer was los ist. So habe ich immer gehofft, dass sich die Charaktere irgendwann wieder treffen und sich alles auflöst. Die Spannung der Story hat sich so wirklich bis zum Schluss gehalten.
Stellenweise habe ich so extrem mit den Charakteren mitgebibbert und war echt verzweifelt, weil sich das alles nicht so entwickelt hat, wie ich mir das gewünscht hätte.
Ich freue mich schon jetzt wahnsinnig auf den nächsten Band der Reihe!!!

Fazit

"Thron in Flammen" ist eine fantastische Fortsetzung, die mich, wie der Vorgänger auch schon, unglaublich gut unterhalten hat.

Bewertung

5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)