[Rezension] Jennifer Estep - Black Blade 1, Das eisige Feuer der Macht

Mittwoch, 7. Oktober 2015

©IVI
Autor: Jennifer Estep
Reihe: Black Blade 1
Titel: Das eisige Feuer der Magie
Originaltitel: Cold burn of magic
Einband: Klappenbroschur oder ebook
Preis: 14,99€ bzw. 11,99€
Seitenzahl: 368
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Verlag: IVI
Infos: *hier*
Leseprobe: *hier* 
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

"Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe."
(Quelle: IVI)


Cover

Das Cover finde ich mal wieder unglaublich schön. Ich mag die Bücher von Jennifer Estep vom Aussehen her alle total. Und auch Black Blade ist wieder richtig ansprechend geworden!

Meinung

Ihr kennt doch diese Bücher, die einen sofort packen, oder? Wo man ab der ersten Seite mitten in der Story steckt. Wo man die Charaktere sofort ins Herz schließt und nicht aufhören kann zu lesen.

"Das eisige Feuer der Magie" ist ganz genau so ein Buch! Es ist unglaublich, wie schnell mich Jennifer Estep mit ihrem Reihenauftakt gepackt hat. Die Story ist total klasse und durchgehen richtig spannend. Ich wollte das Buch gar nicht wieder weglegen. Ich habe mich in Cloudburst Falls gleich wie zu Hause gefühlt. Ich finde es klasse, wie detailreich die Autorin die Umgebung und all das beschrieben hat. Ich konnte mir alles ganz genau vorstellen und bin an Lilas Seite durch die Straßen gelaufen.
Außerdem hat mir gefallen, dass die Geschichte ohne großes "blabla" losgeht. Es wird nicht ewig erzählt und drumherum geredet, sonder es passiert gleich sehr viel. Und das hat Spaß gemacht.

Und auch die Charaktere sind einfach fantastisch. Lila ist so ein starkes Mädel, was sich seinen Weg im Leben gesucht hat. Sie ist mir unglaublich sympathisch. Sie weiß sich durchzubeißen und trotzdem hat sie eine sanfte, verletzliche Seite.
Und auch all die anderen Charaktere sind fantastisch dargestellt. Devon, Felix und Co. sind wundervoll und man muss sie einfach ins Herz schließen.
Genau so muss es bei einem Buch sein. Ich muss die Protagonisten mögen, sonst funktioniert die ganze Story nicht. Aber hier passt einfach alles.

Zudem ist auch der Schreibstil der Autorin einfach mitreißend. Die Sprache ist locker und leicht, sodass man der Handlung einfach folgen kann. Die Geschichte fließt nur so dahin. Durch die Ich-Perspektive aus Lilas Sicht hatte ich das Gefühl, dass ich immer mittendrin im Geschehen war. Das hat das Ganze noch interessanter gemacht.

Fazit

"Das eisige Feuer der Macht" ist ein fantastischer Reihenauftakt, der keine Wünsche offengelassen hat. Eine spannende Story, sympathische Charaktere und ein flotter Schreibstil machen Lust auf die Fortsetzung!

Bewertung

5 von 5 Punkten

Zusatzinformationen

Wer Glück hat und dieses Jahr auf der Frankfurter Buchmesse ist, kann dort Jennifer Estep treffen. Sie hat einige Termine dort.
Ich bin ja leider nicht dort. :'( Aber vielleicht schafft es jemand, mir ein Autogramm mitzubringen? Das wäre natürlich traumhaft...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)