[Blogtour] "Lana 2, Das Geheimnis der Statuen", Tag 4: Bogenschießen

Donnerstag, 20. August 2015

Hallo meine Lieben!



Herzlich Willkommen zu Tag 4 der Blogtour zu Annie J. Deans zweitem Band der Lana - Reihe.
Ich hoffe, ihr hattet bisher schon viel Spaß mit den Beiträgen! :)

Ich möchte euch heute gerne ein bisschen was über das Bogenschießen erzählen.
Im Buch ist es Ethan, der in der großen Schlacht an der Seite der Bogenschützen kämpft.

Bevor ich starte, möchte ich euch aber noch darauf hinweisen, dass ich (noch ^^) KEIN Profi bin und alle Angaben in diesem Text ohne Gewähr sind!

Falls ihr Lust aufs Bogenschießen bekommt, dann versucht das auf keinen Fall alleine! Es ist wichtig, dass der Bogen genau auf euch zugeschnitten ist, also sucht euch unbedingt einen Trainer/einen Verein, wo ihr Hilfe bekommt.
Ich möchte euch jetzt einen kleinen (!) Einblick in den Bogensport bieten.

Zuallererst möchte ich euch eine Auswahl der verschiedenen Bögen vorstellen, die es gibt.

Recurvebögen

Da wären zum einen die Recurvebögen.
Diese zeichnen sich, wie der Name schon sagt, durch ihre gebogene Form aus.

Zu den Recurvebögen gehört zum Beispiel auch der traditionelle Bogen.

Quelle: Bogensport Deutschland

Hier seht ihr eine Vereinskollegin mit ihrem traditionellen Bogen

Diese Holzbögen sind häufig aus einem Stück gefertigt und erinnern noch am Meisten an einen typischen Bogen.
Sie werden ohne Visier geschossen, sodass man sich ganz auf sein Augenmaß verlassen muss.


Ein anderer Bogen aus der Gruppe der Recurvebögen ist der Sportbogen.

Auf diesem Bild seht ihr meinen Bogen, inklusive Visier.

Und so sieht das Ganze dann in Aktion aus ;)

Diese Bögen sind, im Gegensatz zu den traditionellen Bögen, häufig aus Metall und bestehen zudem aus mehreren Teilen, die zusammengesetzt werden müssen. Zum Zubehör gehört hier dann auch meistens ein Visier, durch das das Zielen ein bisschen vereinfacht wird.

Compoundbögen

Eine andere Art des Bogens ist der Compoundbogen.

Quelle: Bogensport Deutschland


Diese Bögen sehen gar nicht mehr aus, wie ein Bogen, so wie man ihn so kennt. Doch auch mit diesen technischen Dingern macht das Schießen durchaus Spaß.



Okay, ich hab keine Ahnung, ob ihr bis hierher alles verstanden habt, ich hoffe aber schon! Ich merke jetzt beim Schreiben gerade selber wie schwer es ist, diese Unterschiede zu erklären.


Nachfolgend möchte ich euch einfach noch ein paar Fotos zeigen.

So sieht unser Übungsgelände aus.
Auf dem obigen Foto seht ihr unser Übungsgelände. Die Scheiben stehen in verschiedenen Entfernungen, da wir alle ganz unterschiedlich weit trainiert sind und auch einige Kinder im Verein sind.
Momentan steht eine Scheibe auf 15 Meter, zwei stehen auf 30 Meter und zwei auf 40 Meter.

Ihr könnt vielleicht auch erkennen, dass zwei der hinteren Scheiben eingepackt sind. Das ist im Training natürlich nicht immer so, an dem Tag, wo ich die Fotos gemacht habe, haben wir aber nicht alle Scheiben genutzt ;)

So sieht eine benutze Scheibenauflage aus ;)
 So sieht dann die Scheibe aus der Nähe aus. Die Auflagen kann man immer wieder wechseln. So schießen wir zwischendurch nicht nur auf die Ringscheiben sondern auch mal auf Fotos von Tieren, Comicfiguren oder irgendwas anderem. So wird es nie langweilig.
Auch das Schießen auf Luftballons macht sehr viel Spaß! :)




Auf diesem Foto seht ihr einen meiner Übungsdurchgänge. Ich habe in diesem Fall auf eine Scheibe ganz ohne Auflage geschossen, weil ich mich auf meine Technik konzentieren wollte. Durch die Zielscheibe wird man häufig vom Wesentlichen abgelenkt, weil man sich dann IMMER darauf konzentriert die Mitte zu treffen.
Im Vordergrund steht bei mir momentan aber immer noch das Techniktraining.


Meine Sicht auf die Scheiben seht ihr oben! ;)


Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag einen ganz kleinen Einblick in den Bogensport bieten.


Im Zuge dieser Blogtour wird es natürlich auch etwas zu gewinnen geben!

Es gibt ein Gewinnerpaket bestehend aus:

  • einem signierten Taschenbuch von Band 2 
  • einem Poster 
  • ein paar Lesezeichen  
  • und einem Stofftierlöwen

Um im Lostopf zu landen beantwortet mir doch bitte folgende Frage:

Betreibt ihr Bogensport? Wenn ja, mit welchem Bogen schießt ihr? Und wenn nicht, welcher Bogen würde euch interessieren?Welcher Bogen wäre eurer? :)

Mit eurer Antwort in den Kommentaren seid ihr schon im Topf.
Und schaut auch bei den anderen Teilnehmern vorbei, denn mit jedem Kommentar bekommt ihr ein weiteres Los.





Das Gewinnspiel läuft bis zum 23.08.15 bis 23.59 Uhr.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenso eine Barauszahlung des Gewinns.
Die Teilnahme ist ab 18 Jahren.
Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands.
Es wird keine Haftung für den Versand übernommen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ein sehr schöner Beitrag.
    Ich finde Bogensport total spannend, betreibe ihn aber nicht selber, da es mir bisher immer an Zeit und auch an den finanziellen Mitteln gescheitert ist. Und dort wo ich herkomme, gab es in der Nähe glaube ich ohnehin nichts.
    Ich würde mich aber vor allem für die Recurve-Bögen interessieren. Vor allem der traditionelle Bogen ist wirklich schön, obwohl ein Sportbogen sicher auch ziemlich praktisch sein kann.
    Liebe Grüße
    Jana
    lunasleseecke@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich beitreibe kein Bogensport. Falls ich mich dafür mal entscheiden sollte würde ich gucken ob ich alle Bögen mal ausprobieren könnte um zu sehen was am ehesten zu mir passt :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ein toller Beitrag. Er hat mir sehr gut gefallen. Nein ich betreibe keinen Bogensport.

    Gruß
    Monika
    lesetrine@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und vielen Dank für die tolle Blogtour! Ich betreibe keinen Bogensport, würde das Bogenschießen aber gerne mal ausprobieren, und zwar am liebsten mit dem traditionellen Bogen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    Toller Beitrag ;)
    Ich betreibe leider keinen Bogensport, hätte aber mal Lust dazu ;) In meiner früheren Schule habe ich das einmal aber gemacht, nur für kurze Zeit während wir in den Ferien waren, aber das fand ich recht cool und es hat mir auch total Spaß gemacht und ich glaube so schlecht war ich gar nicht ;D
    Naja jedenfalls mein Bogen wäre dann wohl der traditionelle Bogen ;) ich glaube das wäre meiner ;D

    Liebe Grüße
    Maddy

    AntwortenLöschen
  6. Huhuuuuuuu,

    danke für Deinen Beitrag übers Bogenschiessen.
    Als Teenager war ich mit meinen Eltern in der Türkei im Urlaub, da wurde Bogenschiessen angeboten, das ich auch brav mitgemacht habe. So schlecht war ich eigentlich gar nicht, zumindest habe ich keinen Touristen getroffen, grins. Es war ein traditionelle Bogen, den wir da hatten.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)