[Gedanken] #1 Aus dem Leben einer bücherliebenden Buchhändlerin

Donnerstag, 7. Mai 2015

Hallo meine Lieben!

Schon seit einigen Tagen überlege ich, ob ich diesen Artikel schreiben und veröffentlichen soll. Ich habe immer Angst, dass ich riesige Diskussionen heraufbeschwöre.
Schon in der Schule habe ich Diskussionsrunden gehasst, weil ich immer befürchtet habe, dass mir die Argumente ausgehen xD

Aber ich denke, dass ich das jetzt einfach mal riskieren muss, denn dieses Thema liegt mir sehr am Herzen.

Trotzdem möchte ich vorneweg gleich klarstellen, dass ich mit diesem Artikel niemanden angreifen und/oder beleidigen möchte.
Ich will und kann natürlich niemandem vorschreiben, was er zu tun und zu lassen hat. Ich lasse mir das ja auch nicht von Fremden sagen. ;) 
Doch trotzdem hoffe ich, dass ich hiermit doch einige zum Nachdenken bringe.

Und ich muss auch endlich mal wieder meine Meinung kund tun und mich richtig auslassen, sonst platze ich irgendwann.

Einige von euch haben vielleicht auch schon gesehen, dass ich das Thema auf meiner Facebookseite schon kurz angerissen habe, aber ich möchte das gerne noch etwas ausführen.

Es geht um den Bezug von Büchern im Allgemeinen und das Bestellen von Büchern beim "bösen A*****" im Besonderen.
Viele von euch werden schon mal mitbekommen haben, dass ich Buchhändlerin bin und ich reagiere häufig mal gereizt, wenn ich von Buchbestellungen bei "A*****" lese. Das liegt nun einfach daran, dass sie eine große Konkurrenz sind, aber vor allem auch daran, dass es doch so viele schönere, bessere und liebere (gibt es das Wort??) Bezugsquellen gibt. Man kann seine Bücher doch auch ganz bequem in einer Buchhandlung vor Ort bestellen. 
Schaut euch doch vielleicht mal die klitzekleine Buchhandlung bei euch im Ort oder im Nachbarort an. Wir kleinen Läden freuen uns auf unsere Kunden :) Und wir brauchen euch. Wir können nicht überleben, wenn ihr lieber bei "A*****" bestellt. 
Ich will nicht abstreiten, dass es manchmal keine andere Möglichkeit gibt. Vor allen Dingen, seit es immer mehr Selfpublisher gibt, die den Weg über "A*****" wählen. Das ist ja dann auch okay. Wenn es nicht anders geht, dann ist das eben so.

Aber ich möchte einfach darauf hinweisen, dass auch die (meisten) Buchhandlungen bei euch vor Ort (fast alle) Bücher bestellen können, die über den Buchhandel vertrieben werden.
Und das Ganze klappt in den meisten Fällen sogar über Nacht! 
Noch dazu könnt ihr euch uns ganz in Ruhe stöbern, ihr könnt die Bücher anfassen, an ihnen riechen und sie anlesen! ;)
Und selbstverständlich bekommt ihr bei uns eine persönliche Beratung. Es ist meine größte Leidenschaft unseren Kunden zu helfen, über Bücher zu quatschen und für jeden das richtige Buch zu finden. Was soll ich denn den lieben langen Tag tun, wenn niemand mehr kommt?
Wir brauchen euch!

Ich höre aber auch immer wieder negative Geschichten aus und über Buchhandlungen, das ist echt verdammt traurig. Aber ich bitte euch einfach, uns Buchhändler nicht alle über einen Kamm zu scheren! Es mag immer mal jemanden geben, der nicht helfen will, dem eine besondere Bestellung zu anstrengend ist oder was auch immer. Und das tut mir Leid und ich schäme mich für diese Kollegen. Ich weiß, Vieles hat mit Wirtschaftlichkeit etc. zu tun, aber trotzdem steht es für mich immer an erster Stelle, unseren Kunden zu helfen. Ich tue mein Möglichstes, um alle zufrieden zu stellen.
Wie schon gesagt, manchmal geht es wirklich nicht, weil ein Buch nicht mehr lieferbar ist oder einfach nicht über den Buchhandel zu bekommen ist. Das tut mir dann immer richtig Leid, aber dann können wir eben manchmal doch nicht helfen. Dabei möchte ich so gerne jeden Kunden zufrieden aus dem Laden gehen lassen.
Ihr merkt sicher, mein Beruf ist mein Leben! <3 Er ist das Beste, was mir je passiert ist und ich kann mir keinen Besseren vorstellen!
Und genau darum schreibe ich diesen Artikel!

Viele Leute jammern ständig, dass "ihre" Städte aussterben und die kleinen Buchhandlungen (und auch die anderen Läden) schließen. Doch trotzdem sitzen sie dann abends am PC und bestellen fleißig bei "A*****" oder wo auch immer. 
Ich weiß, dass es super bequem und einfach und dadurch echt verlockend ist. Aber auch sehr viele kleine Buchhandlungen haben inzwischen einen Onlineshop, in dem man auch nach den Öffnungszeiten noch einkaufen kann. So könnt ihr von zu Hause aus stöbern und unterstützt trotzdem „eure“ Läden.

Ich weiß, es gibt nicht an jeder Ecke eine Buchhandlung, heutzutage schon gar nicht mehr. Der Buchhandel hat es schwer und das finde ich sehr traurig. Ich finde es schade, wenn ich mal wieder lesen muss, dass eine Buchhandlung schließen musste. Ist es das nicht wert, dass man versucht dort zu unterstützen? Der kleine Mann kann nicht viel ausrichten gegen Internetriesen wie „A*****“ , ihr Kunden seid das, was zählt!

Ich will gar nicht abstreiten, dass auch ich früher mal eine CD oder was auch immer bei „A*****“ bestellt habe, aber seit ich als Buchhändlerin selbst betroffen bin, und weiß, wie es ist, wenn die Leute lieber dort bestellen, als in den Laden zu kommen, versuche ich so gut es geht, alles hier vor Ort zu besorgen.
Ich habe mich gebessert und mein Kaufverhalten damals ganz schnell angepasst.

Und wie gesagt, ich will niemanden ankreiden und schlecht machen. Auch „A*****“ bietet tausenden Menschen einen Arbeitsplatz und eine sichere Zukunft. I know. Doch gerade für die kleinen Städte ist es doch immer wichtig, dass die Innenstadt belebt bleibt oder? Ist es schlecht, wenn man direkt vor Ort unterstützt? Nein! Was sollen all die älteren Leute tun, wenn vor Ort alles schließt? Wie oft höre ich bei uns von eben diesen Leuten, dass sie nicht mehr wissen, wie sie zum Einkaufen kommen sollen, weil mal wieder ein Laden geschlossen hat.
Diese Entwicklung ist wirklich erschreckend und traurig.

Jetzt möchte ich noch zu einem schwierigen Thema kommen, was auch bei uns immer mal wieder diskutiert wird: Die Preise.

Zumindest wenn es um englischsprachige Literatur geht, sehen die Preise bei den verschiedenen Anbietern ganz unterschiedlich aus.
Bei deutschen Büchern steht es ja durch die Preisbindung Gott sei Dank nicht zur Debatte. Wie oft habe ich schon den Satz gehört „Ja aber das gibt es bei „A*****“ günstiger!“
Ja, ich weiß! Das kommt vor. Ist ja auch kein Wunder, dass so ein großes, internationales Unternehmen die Bücher günstiger anbieten kann.
Aber überlegt mal, manchmal ist es nur ein Euro, der den Unterschied ausmacht.
Und was ist schon ein Euro, wenn man damit den Einzelhandel vor Ort unterstützen kann?
Ich weiß, Geld wächst nicht auf Bäumen und auch ich spare, wo ich kann. Aber manchmal ist es das einfach wert, mal den ein oder anderen Euro mehr in einem Unternehmen vor Ort auszugeben.
Das ist ein echt schwieriges Thema, denn mit den Preisen bei „A*****“ da kann kaum eine kleine Buchhandlung mithalten. Das ist einfach so.
Aber genau das machen wir dann wieder gut durch unseren Service und die gute Beratung. Bei uns gibt es Tipps, wenn man nicht weiß, was man verschenken soll oder wenn man sich mal nicht entscheiden kann, was man selbst als Nächstes lesen möchte! :)

Ich persönlich liebe ja nichts mehr, als durch eine Buchhandlung zu wandern und einfach zu stöbern. Auch wenn ich ja nun jeden Tag in „meiner“ Buchhandlung verbringe, so kann mich trotzdem Nichts davon abhalten, in jede Buchhandlung zu gehen, an der ich beim Bummeln vorbeikomme! ;)
Ich liebe es ganz in Ruhe an den Regalen entlangzuschlendern und stundenlang zu gucken, auch wenn ich regelmäßig Gefahr laufe, dabei blöd angeguckt zu werden, wenn ich einfach nicht gehe xD
Aber ich brauche das einfach und es macht so viel Spaß! Und so verbringe ich regelmäßig ganze Nachmittage in einer Buchhandlung, wenn ich eigentlich zum Klamotten kaufen losgefahren bin. :)
Aber das macht definitiv nicht so viel Spaß wie Bücher gucken :)

Und genau das macht es doch aus, oder? Das Stöbern, das Anfassen und das Diskutieren und Schwärmen mit Gleichgesinnten!


So, das ist ein furchtbar langer Text geworden und ich freue mich, wenn ihr bis hierhin ausgehalten habt!
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung und eure Erfahrungen da lasst. Wie sind eure Erlebnisse z.B. mit dem Buchhandel? Kauft ihr vor Ort oder im Netz? Warum tut ihr das Eine oder das Andere?

Ich bin gespannt auf eure Kommentare und warte voller Spannung und mit ein bisschen Angst auf eure Reaktionen xD

Kommentare:

  1. Ich muss zugeben, dass ich meine Bücher meist bei A. bestelle. Im Vergleich zu den lokalen, schweizerischen Buchhandlungen beträgt der Preisunterschied meist 25% oder noch mehr. Online kann ich bei uns ohnehin nur über die grossen Ketten bestellen, und die einzige private Buchhandlung ist so klein, dass sie nur gerade die Bestseller auf Lager haben...

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mich da wirklich zum Nachdenken angeregt... :) werde auch mal wieder kleinere Buchhandlungen aufsuchen!

    AntwortenLöschen
  3. Bei A**** :D bestelle ich Bücher nur sehr, sehr selten, wenn ich nach billigen, gebrauchten Büchern suche, z.B. In meinem Leben habe ich vielleicht 10 Bücher dort bestellt, also wirklich eher wenige. Bis vor Kurzem habe ich die meisten Bücher über den Online-Shop von Thalia bestellt, mittlerweile bin ich aber wieder dazu übergegangen, häufiger zur örtlichen Buchhandlung zu gehen und mir da die Bücher zu holen, aus den Gründen, die du genannt hast.

    LG Bücheraxt

    AntwortenLöschen
  4. Halli Hallo

    ich liebe es anderer Leute ansichten zu lesen und du hast deine Meinung schön rübergebracht, wirklich toll.
    Ich liebes in meinem Buchladen rum zu stöbern und zu schauen was es neues gibt. Leider ist das Personal bei uns nicht sehr kooperativ oft frage ich mal ob sie nen Geheimtipp haben und dann kommen Sprüche wie "An Geheimtipps haben wir eine Notiz gehäftet". Ich finde es schade das die mir dann nicht zeigen was sie mögen. Das ist auch ger Grund warum ich angefangen habe zu Bloggen um anderen meine Tipps mit auf den weg zu geben. Sicher sind nicht alle Buchhändler so. Da ich in einer großen Stadt wohne habe ich das Problem das es wenige kleine Buchhandlungen gibt und wenn dann führen die meistens wenig aus dem Genre das ich bevorzuge so bin ich einwenig an die großen Ketten wie Thalia gebunden und ich glaube dort machen nicht viele ihren Job mit Herz.
    Ja hin und wieder bestelle ich auch mal beim großen A aber nur ganz selten und dann auch nur wenn ich es haben muss und nicht in die Stadt komme (aber wirklich nur ganz ganz selten) :-)
    Liebe Grüße
    Tina
    meinbuchmeinewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)