[Rezension] Nadine Erdmann - House of Nightmares (Fateful Future 2.0)

Donnerstag, 5. März 2015

©Nadine Erdmann
Autor: Nadine Erdmann
Titel: House of Nightmares
Reihe: Fateful Future 2
Einband: ebook
Preis: 3,45€
Infos: *hier*
Leseprobe: *hier*
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt

Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden …
In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins 'House of Nightmares' – und dort wartet das Böse … heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …

(Quelle: Nadine Erdmann)
Cover

Das Cover finde ich absolut fantastisch und es entspricht genau dem, was ich mir für so ein Buch vorgestellt habe. Es verspricht Spannung und auch ein bisschen Grusel.

Meinung

Lange musste ich auf diesen zweiten Band der Fateful Future Reihe warten und ich habe mir wirklich sehr drauf gefreut.
Zu Beginn musste ich erstmal wieder in die Story reinfinden und die ganzen Charaktere auf die Reihe kriegen, aber Nadine Erdmann hat die vorherige Geschichte sehr gut aufgearbeitet und mir somit sehr gut geholfen. So war ich dann auch schnell wieder mittendrin und konnte mich ganz der Handlung widmen.
Dieses mal verschlägt es die Truppe nach Schottland, so habe ich mich schon am landschaftlichen Hintergrund erfreuen können, denn die Highlands mag ich sehr. Ich hatte durch die detaillierten Beschreibungen wirklich das Gefühl, dass ich am Loch Ness sitze. Es war somit einfach klasse, sich von den Protagonisten durch die Landschaft führen zu lassen und sie dann auch näher kennenzulernen. Und ich mag sie wirklich alle sehr. Vor allem Jamie und Zack habe ich sehr ins Herz geschlossen. Die beiden sind einfach so süß miteinander. Da möchte man einfach nur da sitzen und zuhören, was sie sich zu erzählen haben.
Aber natürlich geht es in der Story noch um etwas ganz anderes, denn die Spannung darf natürlich nicht fehlen. Und so macht man sich gemeinsam mit den fünfen auf die Suche nach dem "verschollenen" Lord McLean und natürlich auch nach dem Täter.
Die Story ist wieder wirklich klasse umgesetzt und vor allem die Teile in der Cyberworld haben mir sehr gefallen.
Aber auch die Handlung in der realen Welt war durchaus interessant und es war wirklich toll zu sehen, wie sich die Protagonisten entwickeln.
Wieder konnte mich Nadine Erdmann mit ihrem Buch bis zum Schluss gefangen nehmen und schon jetzt bin ich total gespannt auf den nächsten Teil dieser tollen Reihe.

Fazit

"House of Nightmares" ist eine gelungene Fortsetzung, die mich wieder bis zum Ende gepackt hat und die noch viel mehr Lust auf die folgenden Teile macht.

Bewertung

4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)