[Rezension] Trudi Canavan- Die Gilde der Schwarzen Magier 2, Die Novizin

Dienstag, 9. September 2014

ACHTUNG! DIES IST EIN FOLGEBAND EINER REIHE,DARUM KANN DIESE REZENSION SPOILER ENTHALTEN!!

©Blanvalet
Autor: Trudi Canavan
Reihe: Die Gilde der Schwarzen Magier 2
Titel: Die Novizin
Einband: Taschenbuch oder ebook
Preis: 9,95€ bzw. 8,99€
Verlag: Blanvalet
Infos: *hier*
Leseprobe: *hier*
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt

Sonea hat sehr unter ihren Mitschülern in der Magiergilde zu leiden, die ihre ärmliche Herkunft verachten und auf ihr Talent neidisch sind. Als Gildenmeister Akkarin sie unter seine Obhut nimmt, gerät sie jedoch in noch viel größere Probleme, denn Akkarin verbirgt ein düsteres Geheimnis ...
(Quelle: Blanvalet)
Cover

Auch das Cover dieses zweiten Bandes ist schlicht weiß mit der Abbildung eines Magiers darauf. Schlicht und schick. Ich finde diese Art der Cover ansprechend.

Meinung

Der zweite Band knüpft nahtlos an das Geschehen des Auftaktbandes an und erzählt auch nochmal im Verlauf der ersten Seiten die Geschichte. So ist man sofort wieder in der Story drin und kann direkt eintauchen. Und das geht auch hier wirklich schnell, denn durch den leichten und lockeren Schreibstil fliegt man nur so durch die Geschichte. Und die Story geht sehr spannend weiter. Es gibt keine Stelle der Handlung, die irgendwie langweilig oder zäh war, es ist immer was los. Da die Story an vielen verschiedenen Orten spielt und die Sicht verschiedener Personen zeigt, bleibt es immer interessant. So wird zum Beispiel nicht nur Soneas Werdegang in der Gilde beschrieben, sondern auch Dannyls Reise durch die Welt in seiner Rolle als Botschafter. Alle Handlungsabschnitte sind klasse aufgebaut und steigern die Spannung immer mehr.
Und auch die Charaktere sind (noch immer) wundervoll. In diesem Band fehlte mir Cery zu Anfang etwas, da er ja nun durch Soneas Leben in der Gilde keine so große Rolle mehr spielt. Aber die anderen Protagonisten machen das mehr als wett. Rothen ist noch immer toll und Dannyl und sein Reisebegleiter Tayend sind so wundervoll. Die beiden finde ich total toll. Und auch die "Bösen" in der Story sind toll dargestellt, sie haben mich zwischendurch so wütend gemacht! Und überhaupt habe ich in dem Buch viele Gefühle gesucht und gefunden. Da war alles dabei, Freundschaft, zarte Gefühle, Wut, Enttäuschung.
Ich habe wieder mit allen Charakteren mitgefiebert und sie auf ihrer Reise begleitet. Dieses Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich sehr auf den Abschlussband.

Fazit

Der zweite Band der "Die Gilde der Schwarzen Magier"-Reihe steht seinem Vorgänger in Nichts nach und ist genauso spannend und lesenswert. Die wundervollen Charaktere vervollständigen diese wundervoll magische Story.

Bewertung

5 von 5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Ich hoffe, ich habe irgendwann mal genug Luft, um die Trilogie noch einmal zu lesen. Sie lohnt sich wirklich, und nach deiner Rezi habe ich auch schon wieder richtig Lust dazu!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)