[Rezension] Teri Terry- Gelöscht 3, Vernichtet

Freitag, 20. Juni 2014

©Coppenrath

Autor: Teri Terry
Titel: Vernichtet
Reihe: Gelöscht 3
Einband: Hardcover
Preis: 17,95€
Verlag: Coppenrath
Infos: *hier*
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Inhalt

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?
(Quelle: Coppenrath)

Cover

Das Cover finde ich, genau wie die ersten Beiden, wieder total gelungen und sehr ansprechend!

Meinung

Auch der dritte Teil der "Gelöscht"-Trilogie lässt sich wieder super lesen.
Der Einstieg fiel mir diesmal leider nicht so leicht, es hat etwas gedauert, bis ich wieder komplett in der Geschichte drin war. Aber Gott sei Dank hat Kyla das vorherige Geschehen zu Beginn nochmal aufgerollt, sodass ich dann auch wieder wusste, was passiert war.
Die komplette Story ist wieder aus Kylas Sicht geschrieben, das hat es mir sehr leicht gemacht, mich in sie hineinzuversetzen und sie wirklich zu verstehen.
Nur an manchen Stellen hätte ich sie gern geschüttelt. Wie kann man nur so leichtgläubig sein! Ich war dann wieder so in der Geschichte drin, dass ich sie am Liebsten angebrüllt hätte, wie dumm sie ist! ;)
Aber abgesehen davon, ist sie eine wundervolle Person und ein toller Hauptcharakter, mit dem man einfach mitfiebern muss. Sie hat sich im Lauf der Trilogie total verändert, ist erwachsen geworden, selbstständig, mutig, liebenswert. Ich mochte sie ja von Anfang an sehr, aber bis zum Schluss steigert sich ihre Sympathie noch etwas. Auch die anderen Protagonisten sind alle toll dargestellt, einige sind mir auch sehr sympathisch, andere weniger. Dazu mag ich aus Spoilergründen nicht so viel sagen, aber ich bin froh, wie Kyla schlussendlich gehandelt hat! ;)
Die Story an sich war sehr gut, auch wenn mir in der ersten Hälfte ein bisschen die Spannung gefehlt hat. Es war zwar sehr gut, aber mir fehlte etwas dieser Page-Turner-Effekt, den ich in den ersten beiden Teilen hatte. Aber in der zweiten Hälfte wurde es dann wirklich spannend und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es gibt etliche Wendungen, immer passierte noch etwas (mehr oder weniger) unvorhergesehenes und ich musste dann auch dringend wissen, wie das Ganze ausgeht.
Alle offenen Fragen klären sich im Lauf der Handlung und die Story ist rund und abgeschlossen. Auch wenn ich erst etwas erschlagen war von all den Infos, die man dann über Kylas Vergangenheit und die ganzen Zusammenhänge bekommt, so machte schlussendlich dann doch alles Sinn und ich habe das Buch am Ende zufrieden zugeklappt.

Fazit

"Vernichtet" ist ein sehr guter Abschluss. Alle offenen Fragen werden geklärt und auch die Charaktere sind weiterhin sehr sympathisch.
Auch wenn ich Band 1 und 2 wesentlich spannender fand, bin ich mit diesem Band doch auch sehr zufrieden.

Bewertung

4 von 5 Punkten

Die Reihe


Meine Rezensionen zu "Gelöscht" und "Zersplittert" findet ihr *Hier* und *Hier*.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)