[Rezension] Marc Elsberg- ZERO, Sie wissen, was du tust

Donnerstag, 12. Juni 2014

©Blanvalet
Autor: Marc Elsberg
Titel: ZERO, Sie wissen, was du tust
Einband: Hardcover
Preis: 19,99€
Verlag: Blanvalet
Infos: *hier*
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Inhalt

London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen …
(Quelle: Blanvalet)

Cover

Auch wenn das Cover eher schlicht gehalten ist, gefällt es mir sehr gut. Es ist ansprechend und passt zum Thema des Buches.

Meinung

ZERO behandelt ein sehr interessantes und aktuelles Thema, mit dem ich mich zu meiner Schande bisher viel zu wenig beschäftigt habe.
Das Buch bietet einen sehr spannenden Einblick in die Welt des Internets, der sozialen Netzwerke und warnt davor, allzu leichtfertig mit allem umzugehen.
Die Story war sehr informativ, ich konnte viel lernen. An einigen Stellen musste ich erstmal pausieren, um die Infos zu verarbeiten, trotzdem hat mich die Handlung sehr gefesselt. Es ist etwas erschreckend, was heutzutage alles möglich ist/wäre. Natürlich weiß man, dass viele Daten gespeichert werden, wenn man im Netz unterwegs ist, aber dieses Buch macht mich tatsächlich noch nachdenklicher.
Das Buch an sich lässt sich sehr gut lesen, die Sprache ist leicht, wenn auch durchzogen von vielen Fachbegriffen. Aber das lässt sich bei diesem Thema auch gar nicht vermeiden und es wird einem im Lauf der Story auch alles sehr gut erklärt.
Was mir in diesem Buch etwas gefehlt hat, war der Bezug zu den Personen. Sie waren alle durchaus sehr authentisch und nett, aber ich konnte irgendwie keine Beziehung zu ihnen aufbauen.
Aber trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen, gerade weil es so ein wichtiges, aktuelles Thema behandelt!

Bewertung

4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Das Buch (und auch Blackout) möchte ich unbedingt noch lesen. Ich finde die Thematik irrsinnig interessant, auch wenn, wie du ja angedeutet hast, einem sicherlich hier und da etwas übel wird, wenn man sich dem Thema mal wirklich stellt und erfährt, was sich hinter dem Halbwissen, das man hat, verbirgt.

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blackout möchte ich auch unbedingt noch lesen, da hatte ich nach Erscheinen schon mal reingelesen, und las sich ganz gut.
      LG

      Löschen
  2. Du hast deine Meinung gut begründet. Aber warum findest du das Cover so passend? War nich so spezifisch...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)