[Rezension] Nadine Erdmann- FatefulFuture 1, Mind Ripper

Freitag, 2. Mai 2014

Quelle: Nadine Erdmann
Autor: Nadine Erdmann
Titel: Mind Ripper
Reihe: FatefulFuture 1
Einband: ebook
Preis: 2,99€
Kaufen: *hier*
Bewertung: 5 von 5 Punkten


Inhalt

London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.
Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter?
Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe…
(Quelle: Nadine Erdmann)

Cover

Ich muss gestehen, dass mich das Cover nicht so richtig anspricht, obwohl es aber total gut zum Buch passt. Es spiegelt das Thema des Buches wider, es passt zur düsteren Stimmung und zum Cybergame. Aber trotzdem hätte ich mir das Buch aufgrund des Covers wohl nicht gekauft.

Meinung

Schon die Inhaltsangabe hatte mich überzeugt und ich wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss! Und dann hatte ich das große Glück, dass Nadine gerade Leser gesucht hatte und ich durfte ihr Buch lesen! Und ich sage euch eins schon vorweg: Es lohnt sich! Bei dem günstigen Preis für da ebook könnt ihr definitiv nichts falsch machen!
Die Cyberwelt im Buch gefällt mir total. Nadine beschreibt diese Welten alle so lebendig, dass ich von Anfang an das Gefühl hatte mittendrin zu sein. Ich mag Fantasy-Rollenspiele und so ein Kram total gerne und von daher trifft diese Story hier genau meinen Geschmack! Sie erinnerte mich etwas an "Erebos" und an "Epic" , aber es ist garantiert keine abgekupferte Geschichte! Sie ist trotzdem ganz anders und einzigartig! Sie vereint Spannung, Fantasy und das Thema der Cybergames miteinander. Und auch die Liebe darf natürlich nicht fehlen. Diese gelungene Mischung macht dieses Buch so toll.
Die Story ist durchweg sehr spannend und lässt sich super weglesen. Und auch wenn ich irgendwann geahnt hatte, wer hinter dem ganzen steckte und wieso er das alles machte, tat das der Spannung überhaupt keinen Abbruch. Denn ich war mit bis zum Schluss doch nicht ganz sicher, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.
Die Charaktere in diesem Buch sind wundervoll ausgearbeitet und super sympathisch. Ich habe mich auf Anhieb sehr wohl an ihrer Seite gefühlt und konnte mich in ihre Situation super hineinversetzen. Sie waren alle sehr authentisch und ich habe ihnen jedes Wort abgenommen, was sie gesagt haben. Außerdem sind Jemma, Jamie, Zack, Will und Ned sehr gefühlvoll. Durch ihre "Lebensgeschichte" sind sie alle irgendwie geprägt und sie gehen sehr liebevoll miteinander um. Freundschaft, Familie und Liebe sind ihnen sehr wichtig. Und das ist das, was ich auch aus der Geschichte mitnehme. Dies sind alles wichtige Werte in unserer heutigen, materiellen Welt.
Ich mag Nadines Schreibstil sehr. Sie schreibt leicht und locker, aber gar nicht "schlunzig". Die Dialoge sprühen nur so vor Witz und Ironie. Ich liebe es, wie die Protagonisten miteinander reden, sich necken, aber auch ernste Gespräche führen können.
Außerdem nutzt Nadine eine so tolle, bildhafte Sprache, dass ich teilweise einfach nur sprachlos war. Es gibt an einer Stelle ein wahnsinnig schönes Bildnis mit einem Jahreszeitenbaum (ich will hier jetzt nicht zu viel verraten), was so genau das Leben wiedergibt. Das ist mir meine liebste Stelle in dem ganzen Buch. Schon fast philosophisch stellt Nadine das Leben dar.

Alles in allem ist "Mind Ripper" ein absolutes Lesehighlight gewesen. Die Charaktere sind so wundervoll und die Story absolut packend von der ersten bis zur letzten Seite.
Es ist der erste Band einer Reihe und ich freue mich ganz wahnsinnig darauf auch die nächsten Teile zu lesen (Nadine, schreib schnell! ;) ).
Aber das Ende wäre auch ein toller Anschluss für einen Einzelband gewesen.

Fazit

Für "Mind Ripper" kann ich wirklich eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen, wenn man auf Cybergames, auf Spannung und auf ganz tolle, sympathische Charaktere steht.

Bewertung

5 von 5 Punkten


Danke

Ich möchte mich ganz herzlich bei Nadine Erdmann bedanken!
Danke, dass ich dein Buch lesen durfte und du mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt hast!

Kommentare:

  1. Ich freue mich riesig, dass dir meine Geschichte so gut gefallen hat! Danke für diese tolle Rezi und die fünf Kängurus. :o) ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)