[Rezension] Veronica Roth- Die Bestimmung 3, Letzte Entscheidung

Samstag, 26. April 2014


ACHTUNG! DIESER TEXT ENTHÄLT EVENTUELL SPOILER, DA DIESES BUCH DER LETZTE TEIL EINER TRILOGIE IST!

Quelle: cbt
Autor: Veronica Roth
Titel: Letzte Entscheidung
Reihe: Die Bestimmung 3
Einband: Hardcover
Preis: 17,99€
Verlag: cbt
Kaufen: *hier*
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Inhalt

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ...
(Quelle: cbt)

Cover

Das Cover finde ich wieder total toll gelungen. So wie die Cover der ersten beiden Teile, finde ich auch dieses hier wieder sehr ansprechend.

Meinung

Auch der dritte und abschließende Teil der "Die Bestimmung"-Trilogie ist in diverse Kapitel unterteilt. Aber im Gegensatz so den vorherigen Bänden, die komplett aus der Sicht von Tris erzählt wurden, gibt es hier jetzt auch Kapitel, die Fours Sicht der Dinge zeigen. Das gefällt mir sehr gut, denn es hat mich schon immer interessiert, wie Four das Ganze sieht.
Die Story schließt wieder nahtlos an das Geschehen von Band Zwei an und man ist sofort wieder total drin. Der Verlauf der Geschichte ist super interessant und hat mir sehr gut gefallen. Einige Abschnitte waren mir zu unspektakulär, aber die ließen sich trotzdem schnell lesen und es wurde nie wirklich langweilig oder so.
An sich ließ sich die Geschichte sehr gut und flüssig lesen und sie war durchaus so spannend, dass ich sie fix durchgelesen hatte.
Manchmal fiel es mir etwas schwer, die ganzen Zusammenhänge im Auge zu behalten, aber das lag eher an meiner schlechten Konzentrationsfähigkeit momentan.
Das Ende kam mir irgendwie etwas zu plötzlich, auf einmal war dann alles vorbei.
Aber ich fand das Ende, im Gegensatz zu so vielen andere Lesern, durchaus in Ordnung. Es passt zur Story und zum Charakter bestimmter Protagonisten, was dort geschieht und es fühlt sich vollkommen richtig an, wie alles endet.
Tris und Four waren mir die ganze Zeit über wieder sehr sympathisch und ich habe sehr mit ihnen mitgefiebert. Ab und zu gingen mir ihr Liebesgeplänkel und ihre ständigen Streitereien etwas auf die Nerven. Sie hatten so viel um die Ohren, waren ständig in gefährlichen Situationen, da frage ich mich, wieso man sich da immer streiten muss. Da hat man Durchaus besseres und Wichtigeres zu tun. Aber ansonsten fand ich die Charaktere alle wieder richtig toll.

Fazit

Ich bin mit sehr geringen Erwartungen an diesen abschließenden Band der Trilogie herangegangen, die aber bei weitem übertroffen worden sind. "Letzte Entscheidung" ist für mich besser, als der zweite Band, die Spannung wird bis zum Schluss ganz gut gehalten und er bildet einen durchaus gelungenen, runden Abschluss.

Bewertung

4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Huhu,

    eine schöne Rezension, auch wenn ich Band 3 total blöd fand. Aber freut mich, dass er dir gefallen hat. :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag <3

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Habe gerade dienen Blog entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden:)
    Habe mir jetzt nur dein Fazit zu dieser Rezension durchgelesen, weil ich das Buch jetzt dann bald selbst lesen werde!
    Juhu! Freue mich total, weil es dir so gut gefallen hat!
    Bin auch ein Fan dieser Reihe!
    Wie fandest du den Film?

    Wenn du magst, kannst du dir ja mal meine Rezi zu Band 1 und 2 durchlesen;) Ich habe sogar eine Fillm-Rezi geschrieben :)

    Liebste Grüße Katrin von http://booktasy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Danke für dein Lob, das freut mich sehr!
      Ich gestehe, dass ich den Film noch gar nicht gesehen hab... Der lief bei uns nur so kurz im Kino, dass ich es nicht geschafft habe :( Warte jetzt halt auf die DVD ^^
      LG

      Löschen
  3. Den dritten Band habe ich erst vor ein paar Tagen beendet und kann deiner Rezi nur zustimmen - auch was das Ende anbelangt. - Wieder eine tolle Rezi von dir. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den perspektivwechsel als Stilmittel schwierig, weil viele Autoren versuchen, damit neuen Schwung in die Handlung zu bringen und dem Leser neue Infos zu geben - oft wirkt das gewollt.

    Ich glaube, du kannst mehr an der Beschreibung des Covers arbeiten! Deine Sätze wirken immer sehr allgemein, obwohl du sicher mehr gefühlt hast - Warum hat dir das Cover intuitiv gefallen? Sprechen dich die Farben an, ist es die Schriftart? Bei Shades of Grey gab es interessante Diskusionen, weil einige Rezensenten in den Blumen keinen Bezug zur Handlung sahen. Bei Breathe haben sich einige daran gestört, dass das deutsche Cover mehr auf die Beziehung der Figuren hinweist, während das englische die Grundthematik näher bringt. So etwas zu erkunden ist interessant!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)