[Film-Rezension] The Return Of The First Avenger

Montag, 14. April 2014

©Marvel

Titel: The Return Of The First Avenger
Originaltitel: Captain America- The Winter Soldier
Kinostart: 27. März 2014
Länge: 136 Minuten
FSK: 12
Infos: *hier*

Besetzung:
Steve Rogers (Captain America)- Chris Evans
"Bucky" Barnes (Winter Soldier)- Sebastian Stan
Nick Fury- Samuel L. Jackson
Natascha Romanoff (Black Widow)- Scarlett Johansson
Sam Wilson ( Falcon)- Anthony Mackie
Alexander Pierce- Robert Redford
Maria Hill- Cobie Smulders

Inhalt:
Nach den Ereignisse in New York, die sich in Marvel's "The Avengers" abspielten, zieht sich Steve Rogers nach Washington zurück und versucht sich weiter an das moderne Leben zu gewöhnen.
Doch viel Ruhe bleibt ihm nicht, als er in den Einsatz zurück gerufen wird, um S.H.I.E.L.D mal wieder zur Hilfe zu eilen. Gemeinsam mit Natascha Romanoff soll er ein von Piraten gekapertes Schiff von S.H.I.E.L.D befreien. Erst als später ein Agent Ziel eines Anschlags wird, wird ihm und seinen Freunden das ganze Ausmaß der Bedrohung klar. Natürlich versuchen sie aufzuklären, wer hinter diesen Anschlägen steckt, was er will und wie sie ihn aufhalten können.

Meinung:
Was für ein Film! Ich bin total begeistert. Ich bin ja sowieso ein riesengroßer Marvel-Fan und dieser Film hat mich umgehauen.
Der Vorgänger hatte mich ja etwas enttäuscht, aber das hat diese Fortsetzung jetzt alles wieder wett gemacht.
Die Story ist sehr actionreich, von Anfang an geht es sofort voll los, man ist mittendrin. Die Handlung ist klar, man kann der Story super folgen und sie lässt nicht an Spannung nach. Den ganzen Film über wird die Spannung hoch gehalten, es passiert immer noch was, es gibt dramatische und überraschende Ereignisse und Wendungen.
Die 3D- Effekte sind klasse, es gab einige Stellen, wo ich zusammengezuckt bin, weil ich dachte, ich werde von einer Kugel oder einem rumfliegenden Trümmerteil erwischt. ;)
ich mag die Charaktere des Films sehr, Steve ist ein super Typ. Ich mag seinen Humor und seine Dialoge mit den Anderen. Häufig musste ich sehr über das schmunzeln, was er ihnen so an den Kopf geworfen hat.
Was ich auch immer super in den Marvel-Verfilmungen finde, sind die Anspielungen auf andere Filme und Marvel-Helden. Das gab es auch hier wieder. So gab es zum Beispiel neue "Flugobjekte" für die Tony Stark die Antriebe entwickelt hat.
Auch die Musik ist wirklich toll und passt sehr gut zum Film. Sie hat die Actionszenen super untermalt.
Aber das Beste an dem ganzen Film ist sowieso die Besetzung! Chris Evans ist einfach DER Captain! Und auch die anderen Schauspieler passen toll in ihre Rollen und haben die Charaktere zudem super umgesetzt, wie ich finde. 

Man wird es kaum glauben, aber ich habe zum Schluss dann doch noch zwei klitzekleine Kritikpunkte.
Zum einen mag ich den Originaltitel des Film lieber, der passt für mich einfach besser zur Story.
Und zum anderen waren mir die Actionszenen teilweise etwas zu schnell und zu "hektisch". Ich kam mit dem Gucken gar nicht so schnell hinterher. Aber das ist ja häufig ein Problem, gerade bei 3D-Filmen. Da huschen die Kämpfenden dann immer so an mir vorbei.

Fazit:
"The Return Of The First Avenger" konnte mich von der ersten Minute an voll in den Bann ziehen. Ich war mittendrin und wirklich bis zum Abspann (und danach) gefangen! Absolut sehenswert! 

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Eindrücke:







© Marvel


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)