[Rezension] Teri Terry- Gelöscht

Montag, 17. Februar 2014

Quelle: Coppenrath Verlag

Autor: Teri Terry
Titel: Gelöscht
Reihe: Gelöscht 1
Einband: Hardcover
Preis: 17,95€
Verlag: Coppenrath
Kaufen: *hier*
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?
(Quelle: Coppenrath Verlag)

Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte rund um Kyla gelingt Teri Terry sehr gut. Man wird gut an die Story herangeführt und erfährt nach und nach immer mehr und versteht so, was los ist.
Die Sprache ist unkompliziert und eingängig, dadurch lässt sich "Gelöscht" sehr gut lesen. Der Handlungstrang ist sehr einfach gehalten, sodass man ruhig auch eine Lesepause einlegen kann, ohne gleich den Anschluss an die Geschichte zu verlieren.
"Gelöscht" ist in der Ich- Perspektive geschrieben, man durchlebt die Handlung direkt an Kylas Seite und bekommt so ihre Gedanken und Gefühle ungefiltert mit. 
Das macht die ganze Sache noch spannender und man ist regelrecht gefesselt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, ich musste unbedingt wissen, wie das alles weitergeht!
Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt. Kyla habe ich schnell in mein Herz geschlossen und auch Ben war mir sofort sympathisch. Andere Charaktere wiederum sind mir nicht ganz so geheuer und ich weiß nicht so genau, wer vielleicht doch etwas Böses im Schilde führt. 

Fazit:
Die ganze Story scheint mir gut durchdacht, ist durchweg sehr spannend und hat am Ende einen ganz fiesen Cliffhanger! Ich freue mich sehr auf "Zersplittert" und bin ganz gespannt, ob ich mit meinen "Bösewicht-Vermutungen" richtig liege! ;)

Bewertung:
4 von 5 Punkten


1 Kommentar:

  1. Huhuu,
    tolle Rezi! Die hat mir richtig Lust auf das Buch gemacht. Ich finde es immer wieder gut, wenn etwas in der Ich-Perspektive geschrieben ist und man somit richtig mitfiebern kann. Danke für den kleinen Einblick. :-)

    Liebe Grüße.
    http://birnchensbuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)