[Rezension] Marc Michel-Amadry- Zwei Zebras in New York

Samstag, 23. November 2013


Autor: Marc Michel-Amadry
Titel: Zwei Zebras in New York
Einband: Gebunden
Preis: 12,00€
Verlag: C. Bertelsmann
Kaufen: *hier*
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt:
Weil ihm das Geld für Futter fehlte, sind dem Zoodirektor Mahmoud Barghouti im Gazastreifen die Zebras verhungert. Um den Kindern in schlimmen Zeiten Freude zu spenden, greift er kurzerhand zu Pinsel und Farbe und malt zwei Eseln Streifen. Der Kriegsberichterstatter der New York Times ist von dieser herzerwärmenden Geschichte so berührt, dass er darüber einen Artikel schreibt. Dieser wird auf fast magische Weise das Leben vieler Menschen verändern: Der ehrgeizige Unternehmensberater Mathieu aus Paris und die angesagte, aber einsame Malerin Mila in New York, der unerschrockene Nahost-Korrespondent James und die temperamentvolle DJ Jana aus Berlin finden durch die Geschichte der wundersamen Zebras aus dem Gazastreifen an einem klirrend kalten Januartag in New York zueinander.

Meinung:
"Zwei Zebras in New York" ist eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und Liebe. Es zeigt auf, dass es immer möglich ist, Grenzen und Vorurteile zu überwinden, wenn man nur will. 
Der leichte, eingängige Schreibstil und die liebenswerten Charaktere lassen einen die Geschichte leicht verstehen. Das Buch regt ehr zum Nachdenken an.
Es ist ausgestattet mit tollen Zeichnungen passend zur Geschichte.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Moin,
    ich habe von dem Buch noch nie was gehört, aber ich finde es klingt einfach äußerst interessant :D
    Nett Rezension, ich mag kurze und klare Meinungen :D

    Liebst, Lotta
    von lottasbuecher

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)