[Rezension] Kai Meyer- Asche und Phönix

Freitag, 11. Oktober 2013



Titel: Asche und Phönix
Autor: Kai Meyer
Einband: Gebunden
Preis: 19,90€
Verlag: Carlsen
Kaufen: *hier*
Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten







Inhalt:
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut.
Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich bis an die Côte d'Azur - auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer Macht, die sie gnadenlos jagt.

Meinung:
Ich liebe Kai Meyer und ich habe mich lange auf dieses Buch gefreut! Und ich wurde nicht enttäuscht!

Auch wenn mich die Geschichte zwischendrin irgendwie immer wieder an die "Arkadien"-Reihe erinnert hat, bin ich begeistert.
Die Geschichte packt einen von der ersten Seite an und lässt einen nicht mehr los!
Die Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert.
Kai Meyer hat es mal wieder geschafft, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte!
Super Fantasy mit einem Hauch Romantik.


Bewertung:

5 von 5 Punkten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)