[Rezension] Carla Buckley- Die Luft, die du atmest

Samstag, 12. Oktober 2013


  

Titel: Die Luft, die du atmest
Autor: Carla Buckley
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Verlag: Rowohlt
Kaufen: *hier*
Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten













Inhalt:
Die Vogelgrippe ist ausgebrochen. Sie tötet jeden zweiten, der infiziert ist. Die betroffenen Städte werden unter Quarantäne gestellt. Niemand kann mehr hinaus.
Inmitten des ausbrechenden Chaos, versucht Anne ihre beiden Töchter zu beschützen. Als ihr Ex-Mann Peter auftaucht, im Schlepptau eine hübsche Assistentin, nimmt sie die beiden widerwillig auf. Die Situation verschärft sich, als ein Wintersturm die Stromleitungen beschädigt. Kein warmes Wasser, keine Heizung, keine Verbindung zur Außenwelt. Keine Hoffnung auf Rettung....

Und dann wird Anne auch noch vor eine schwere Entscheidung gestellt...

Meinung:
Dieses Buch war wirklich beeindruckend und hat mich tief berührt. Es beschreibt ein aktuelles Thema mit realistischem, ernsten Hintergrund. 
Man bekommt eine spannende Geschichte geboten, die mit wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Vogelgrippe gespickt ist.
Es wird sehr wahrheitsnah beschrieben, wie die Menschen in so einer Situation kämpfen müssen und wie sich das Leben ändert.
Ich habe sehr mit den Protagonisten mitgelitten und war voll drin in der Geschichte.
Etwas gruseliger hat es die ganze Sache gemacht, dass ich zu der Zeit, als ich es gelesen habe, selbst Grippe hatte. Natürlich nur die "normale" ;)

Alles in allem eine sehr spannende und packende (Zukunftsvision) Geschichte.

Bewertung:

5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)