Daumendrücker gesucht!

Donnerstag, 14. März 2013

Hallo ihr Lieben!

Heute melde ich mich mit keinen guten Nachrichten.
Ich musste gestern morgen meinen Kater Jerry in die Tierklinik bringen :(
Als ich mich fertig gemacht habe, um zu meinem Zweitjob zu fahren, fand ich ihn langgestreckt auf dem Flur liegen, an einer Stelle wo er eigentlich nie liegt.
Das kam mir gleich komisch vor. Er hat mich aus riesengroßen Augen angeschaut und mich angemaunzt :( Ich habe ihn dann gestreichelt und versucht ihn zu locken aber er kam nicht :(
Ich hatte sofort Panik und totales Herzrasen.
Ich wusste, dass da was nicht stimmt. Habe dann Mama geweckt und ihr gesagt dass irgendwas mit Jerry ist.

Als ich dann wieder zu ihm gegangen bin, hat er versucht aufzustehen und zu mir zu kommen. Und da merkte ich, was los war :(
Er konnte seine Hinterbeine nicht mehr bewegen :'( Die waren komplett gelähmt :( Ihn so zu sehen war so furchtbar :(
Habe dann sofort in ner Klinik angerufen (es war 5 Uhr morgens) und wir sind losgefahren.

Meine Schwester hat uns gefahren, ich war so fertig und zittrig, dass ich gar nicht hätte fahren können.

Der Tierarzt hat ihn untersucht, die Reflexe in den Hinterbeinen und im Schwanz getestet, aber da waren keine :( Null :(

Nach der ersten Untersuchung bin ich dann schweren Herzens nach Hause... aber dort konnte ich ja auch nichts ausrichten.

Den ganzen Tag ging es mir so furchtbar, ich konnte nur an Jerry denken, habe ständig geheult...
Am Nachmittag musste ich dann noch arbeiten...musste mich da zusammenreißen...

Als ich nach Hause kam, hatte der Tierarzt angerufen, ich solle nochmal vorbei kommen, damit er mir erklären kann, was Jerry hat und was getan werden kann.

Ich bin also sofort los.
Jerry hat das sognannte "Kippfenstersyndrom". Er ist also irgendwo reingeraten, wo er sich eingeklemmt hat....
Jetzt grübel ich die ganze Zeit, was passiert sein kann. Wir haben keine Fenster auf Kipp stehen, schon gar nicht Nachts. Nicht in den Räumen, wo die Katzen rumlaufen.... Also muss es irgendwie anders passiert sein...

Der Tierarzt hat mir alles gut erklärt, Jerry wird weiter behandelt, es gibt Hoffnung, dass die Lähmung zurück geht.
Das hoffe ich so sehr :( Jetzt muss ich abwarten, ob es Fortschritte gibt, er muss jetzt erstmal in der Klinik bleiben....

Ich weiß nicht, was ich tun soll, wenn keine Besserung eintritt :(

Außerdem sagte der Tierarzt mir, dass Jerry schon länger krank wäre, er hätte zu dickes Blut... Daran könnte man sehen, dass da schon länger was wäre :(
Aber was? Er hat doch keine Anzeichen für irgendeine Krankheit gehabt.... Gut, er hat ab und zu mal gekotzt... aber das tut jede Katze und es war immer Fell....

Ich mache mir so große Vorwürfe dass ich irgendwas übersehen habe und ich etwas verhindern hätte können :(

Ich weiß ja nicht, wie das alles im Zusammenhang steht.... vllt ist er gelähmt weil kein Blut mehr fließen konnte??
Ich mache mir so viele Gedanken :(

Ich bin die ganze Zeit schon am Geld zählen und so.... das wird sicher einiges kosten... aber das ist mir egal. Jerry ist jetzt wichtiger als alles andere.

Das war die Kurzfassung...der Arzt hat mir noch einiges mehr erzählt und erklärt, aber das kann ich gar nicht alles wiedergeben....

Dann noch ein kurzes Update zu Mama und Papa:
Denen geht es auch noch nicht gut. Liegen beide noch viel auf dem Sofa, Mama hat noch so starken Husten. Aber Gott sei Dank ist sie wenigstens schonmal wieder zu Hause.

Danke dass ihr mir zuhört :*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch! Ich freue mich über eure Kommentare, würde es aber begrüßen, wenn ihr dieses Formular nicht als Werbeplattform nutzt! :)